Wie viel kostet ein Anbau?

Wie viel kostet ein Anbau?

Wohnraumerweiterung - Alternative zu einem Umzug

Platzmangel – wird Ihnen Ihr Haus zu klein? Überlegen Sie, was vorteilhafter für Sie ist: ein Umzug oder lieber ein Anbau?
Sie wissen, dass Sie Ihr Zuhause und die Umgebung lieben, eigentlich gar nicht wegziehen möchten, aber einfach mehr Platz benötigen: mehr Platz für Ihren Nachwuchs, Ihr Hobby oder für ein Home Office. Sie möchten in Ihrem Haus wohnen bleiben, wissen aber nicht, was eine Wohnraumerweiterung kostet. Hier finden Sie eine Übersicht der wichtigsten Kosten bei einem Anbau.

Der Anbau als Alternative zum Umzug

Über einen Anbau nachzudenken, lohnt sich auf jeden Fall: Sie bewahren sich Ihr soziales Umfeld und bleiben da wohnen, wo Sie sich auskennen und wo Sie sich wohlfühlen. Ein Anbau ist oft mit deutlich weniger Aufwand verbunden als ein Umzug in ein neues Haus.

Übersicht Kosten

Für eine Wohnraumerweiterung kommen folgende Kosten auf Sie zu. Je nach Ausstattungswünschen und Umfang der Baumaßnahmen kalkulieren Sie etwa € 1.700-2.400,- pro neu gebauten Quadratmeter. Wenn Sie über mehrere Stockwerke Ihren Wohnraum erweitern, addieren Sie die Quadratmeterfläche der jeweiligen Stockwerke zusammen. Bei einer angenommenen Anbaugröße von 4 × 5m, also von 20m² (ebenerdig), sprechen wir von ca. € 34.000-48.000,- Umbaukosten. Bei einem zweigeschossigen Anbau verdoppeln sich fast die Kosten. Bei einem Dachausbau können Sie von vergleichbaren Preisen pro neu gebauten Quadratmeter ausgehen.
Hinzu kommen weitere Kosten wie das Architektenhonorar, Anmeldegebühren bei der Stadt, Gebühr für den Grundbucheintrag und die Umsatzsteuer. Das sind zusätzlich etwa 10% von der Bausumme.

Ein einfaches Vorhaben kann deutlich günstiger sein, ein architektonisch anspruchsvolle Umsetzung dagegen ungleich teurer. Die baulichen Rahmenbedingungen beeinflussen jedoch meistens in erster Linie, wie kostenintensiv ein Bauprojekt wird.

Kosten Fundament

Zu jedem Anbau gehört ein solides Fundament. Die Bodenbeschaffenheit, also die Substanz des Erdreichs, entscheidet darüber, wie aufwendig die Errichtung eines Fundaments wird. Wenn beispielsweise ein Aushub nur mit schwerem Gerät erfolgen kann, um massives Gestein abzutragen, dann kommen schnell zusätzliche Kosten von € 2.000-3.000,- zusammen.

Kosten: Transportwege und Materialanlieferung

Der Zugang zur Baustelle hat ebenfalls Auswirkungen auf die Kosten Ihres Projekts. Ist die Baustelle auf der straßenzugewandten Seite und leicht zugänglich? Oder gibt es Einschränkungen bei der Anlieferung des Baumaterials?  Sollen z.B. Bäume gefällt werden oder kann schweres Arbeitsmaterial nur mit Hilfe eines Krans auf die Rückseite Ihres Hauses transportiert werden? Kosten für einen Schwerlastkran liegen bei ca. € 500,- und € 1.000,- pro Tag.

Grün- bzw. Heckenschnitt/Rodungen

Kommt es während der Bauphase zur Entfernung von Büschen oder Hecken oder gar zur Fällung einzelner Bäume, so bedeutet das weitere Kosten. Bitte beachten Sie, dass zwischen dem 1. März und dem 1. Oktober eines Jahres Bäume nur mit einer Sondergenehmigung gefällt werden dürfen.

Kosten: Installation

Die Kosten für Ihren Anbau oder den Dachausbau hängen auch davon ab, wie elektrische oder sanitäre Leitungen an das bestehende System im Haus angebunden werden können und wie viele Wände bzw. wie viele Meter Wandfläche gefräst (und neu verschlossen) werden müssen.

Kosten: Innenausbau

Ihr Vorhaben und Ihre Vorstellung von den neuen Räumen hat unter Umständen auch Einfluss auf die Gestaltung der bisherigen Räume, die im Übergang zu dem Anbau liegen. Bleibt alles, wie es ist oder was wird im Zuge der Wohnraumerweiterung gleich mit erneuert?

Soll z.B. das Bad saniert oder gleich auch eine neue Küche eingebaut werden? Die Anschaffungskosten für sanitäre Objekte oder neue Küchenmöbel kommen dann noch hinzu. Eine gut durchdachte Lichtplanung und hochwertige Lichtquellen gehören ebenfalls zu einem Anbauprojekt.

Ergebnis

Einen Anbau ist zweifelsfrei mit Kosten verbunden. Allerdings trägt jede Wohnraumerweiterung zu einer Wertsteigerung Ihrer Immobilie bei und erhöht den Wohnkomfort. Unbezahlbar ist jedoch, dass Sie wohnen bleiben, wo Sie sich zu Hause fühlen. Ohne Zeit und Nerven in einen aufreibenden Umzug zu investieren.

Folgende Artikel könnten Sie vielleicht auch interessieren

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Facebook
Facebook
Instagram